Samstag, 14. März 2015

Sanitärinstallation

Inzwischen war unser Sanitärinstallateur ein weiteres Mal da, um verbleibende Endarbeiten auszuführen. So wurden z.B. Dichtungen ersetzt und wir haben endlich eine Einweisung in die Therme bekommen.

Mit der Auswahl sowie der Ausführung sind wir abschließend sehr zufrieden und auch froh, die ein oder andere - wenn auch kostspielige - Entscheidung genau so getroffen zu haben. Grundsätzlich kann man sagen, dass beim Gewerk Sanitär mit die meisten Zusatzkosten entstanden sind und dort nach oben keine Grenzen gesetzt sind, insofern muss man sich - spätestens während der Termine vor Ort - genau überlegen, welche Lösung die beste ist und welche man sich leisten kann. Wir haben versucht, hier insgesamt einen guten Mittelweg zu finden, um uns einerseits auch mal etwas zu gönnen, andererseits aber auch die Kosten nicht explodieren zu lassen.

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte:

Badewanne im Hauptbad-OG:

Offene, begehbare Regendusche:

Keine Kommentare:

Kommentar posten